Roadtrip durch Lettland – Route, Unterkünfte und Kosten
31. Dezember 2017

Unsere Route durch Litauen

767 gefahrene Kilometer in 7 Tagen

Eine Woche in Litauen. Estland und Litauen haben uns beide gut gefallen, ein Ranking fällt schwer. Um vom Baltikum Abschied zu nehmen, sind wir an der Küste gestartet. Wir wollten unbedingt auf die Kurische Nehrung und bis an die russische Grenze fahren. Landschaftlich wunderschön und für uns strahlte auch mal wieder die Sonne.

Nach einem Abstecher auf den Berg der Kreuze und einer wunderbaren Nacht in einem kleinen Dorf im Landesinneren sind wir in die Hauptstadt Vilnius gefahren. Ein toller Abschluss für das Baltikum, die Stadt hat einiges zu bieten und die Umgebung (Trakai, Kaunas) ebenfalls. Das Schöne: In einem so kleinen Land wie Litauen ist alles Sehenswerte mit nur kurzer Fahrzeit erreichbar.

Unsere Unterkünfte in Litauen


Karklé: Camping Dutch Cap --> außerhalb von Klaipėda mit kleinen Campinghütten

Šiauliai: Campingplatz Kurtuvėnai --> Gartencamping mit wenigen Plätzen

Vilnius: Campingplatz Downtown Forest --> Camping und Hostel mit ganz eigenem Flair


In Litauen haben wir uns in Karklé eine Campinghütte geleistet und in Vilnius gabs zum Zeltplatz sogar Live-Musik dazu. Hier war richtig was los. Auf manchen Campingplätzen bekommst du mit einer ADAC- Mitgliedskarte Rabatt. Dies muss nicht die Campingkarte des ADAC sein, es reicht auch die normale Mitgliedskarte.

Keine Lust auf Camping? Schau dir unsere Tipps zur Unterkunftsuche an.

Kosten unseres Roadtrips durch Litauen

Litauen war für uns das günstigste Reiseland im Baltikum. Obwohl wir nicht nur gezeltet, sondern auch ein paar Nächte in einer kleinen Campinghütte verbracht haben, sind die Unterkunftskosten recht gering. Wir sind überall spontan aufgekreuzt und haben nichts vorab gebucht. Lebensmittel- und Benzinpreise sind hier auch nicht hoch. Unter de n sonstigen Kosten ist auch der Eintritt von 10 € in den Nationalpark Kurische Nehrung mit eingerechnet.

Die Zahlung mit Kreditkarte ist in Litauen in größeren Städten kein Problem, in kleineren Orten solltest du aber ein bisschen Bargeld dabei haben.

7 Tage und 767 Kilometer vom 27.08.-2.09.2017
AusgabeInsgesamtPro PersonPro Person und Tag
Benzin82,30 €41,15 €5,88 €
Unterkünfte126,00 €63,00 €9,00 €
Verpflegung141,58 €70,79 €10,11 €
Beförderung (Maut, Bus- oder Zugtickets)6,70 €3,35 €0,48 €
Sonstiges (Waschen, Souvenirs, Eintritt)35,03 €17,52 €2,50 €
Summe391,61 €195,81 €27,97 €
Hast du Fragen? Willst du noch mehr wissen? Was gefällt dir gut, was nicht so besonders? Lass uns gerne einen Kommentar da oder schreibe uns eine Nachricht. Wir sammeln viele Informationen auf unserer Reise und bereiten alles nach bestem Wissen und Gewissen auf, aber uns entgeht auch mal etwas, also freuen wir uns über dein Feedback!
Anja
Anja

Hey, ich bin Anja, 29 Jahre alt und seit Juni 2017 mit Thorsten und meiner Kawasaki auf Reisen. Meinen Job habe ich aufgegeben, um mich voll und ganz dem Reisen zu widmen. Auf unserem Blog Movin Minds schreibe ich die Texte und lasse dich so an unserem Abenteuer teilhaben.

2 Kommentare

  1. Ramona sagt:

    Hallo Ihr beiden, bin gerade durch Zufall auf eure Seite gestoßen. Wir wollen im Sommer 2018 die drei Länder des Baltikums das erste Mal bereisen, allerdings mit dem Wohnmobil. Ich konnte mir anhand eurer Beschreibungen gut einen ersten Eindruck von den drei Grazien machen. Das es teilweise schlechte Straßen gibt, hatten wir schon mal gehört aber das von Lettland klang schon sehr gruselig. Die Fahrräder wollen wir auch mitnehmen in der Hoffnung, doch die eine oder andere Tour machen zu können, man will ja nicht nur im Auto sitzen. Wir hoffen jedenfalls auf gutes Wetter, tolle Erlebnisse und nette Menschen. Euch wünschen wir weiterhin schöne Roadtrips und vielleicht kreuzen sich mal unsere Wege. Liebe Grüße aus Sachsen von Ramona und Mike

    • Anja sagt:

      Liebe Ramona, lieber Mike,
      danke für eure liebe Nachricht, das freut uns sehr. Die baltischen Staaten sind im Sommer bestimmt noch schöner, wir waren ja fast schon im Herbst dort. Wann genau wollt ihr denn hin?
      Reist ihr öfter mit dem Wohnmobil? Wir würden uns natürlich über ein Treffen on the road sehr freuen. Unseren aktuellen Standort seht ihr immer auf unserer Website, dann schreibt uns gerne einfach an.
      Mit den Fahrrädern ist es sicher toll, dort mal durch die Wälder und an der Küste entlang zu radeln. Wir wünschen euch so oder so richtig viel Freude mit eurem Wohnmobil on tour. Berichtet nachher gerne mal, wie es euch gefallen hat 🙂
      Alles Liebe und viele Grüße aus Griechenland von uns beiden,
      Anja & Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.